Videoaufzeichnung: Iran – Abenteuer Berge & Kulturreise durch Persien mit Emil Bergmann

9,99 

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 19.04.2020 um 19 Uhr. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTibe-Link.

IRAN – hier erlebt man architektonischen Kostbarkeiten der vergangenen Zeit, türkis erstrahlende Städte mit ihren Prunkbauten und die monumentalen Ruinenstädte aus der Antike und auch wilde Gebirgsszenarien und endlose Wüsten. Das frühere Persien, ein heute oft verkanntes Land, ist ein Reiseziel von ganz besonderer Güte. Es trifft Tradition auf Moderne, hier mischt sich Religion mit einer vielschichtigen Gegenwart.

IRAN – hier erlebt man architektonischen Kostbarkeiten der vergangenen Zeit, türkis erstrahlende Städte mit ihren Prunkbauten und die monumentalen Ruinenstädte aus der Antike und auch wilde Gebirgsszenarien und endlose Wüsten. Das frühere Persien, ein heute oft verkanntes Land, ist ein Reiseziel von ganz besonderer Güte. Es trifft Tradition auf Moderne, hier mischt sich Religion mit einer vielschichtigen Gegenwart.

Im Mittelpunkt dieser Reise steht das Albruz-Gebirge nördlich von Teheran mit dem höchsten Berg des Orients, dem Damavand (5671m), der gleichzeitig nationales Symbol ist. Eine dreitägigen Aufenthalt am Plateau der 4.000er um den Alam Kuh (4850m – zweithöchster Berg des Irans) bietet uns die Möglichkeit eine perfekte Höhenanpassung und Bergsteigen in einer der wildesten Bergeregionen unsere Erde.

Nach der körperlichen Herausforderung am höchsten Berg des Orient kommt der kulturelle Genuss: Shiraz, Persepolis, Isfahan und Kashan, das Bummeln durch die Metropole Teheran geben einen tiefen Einblick in die Kultur, in die Geschichte und die Gegenwart.

Neben landschaftlichen Höhepunkten und kulturellen Kostbarkeiten sind es die Menschen, die einen tiefen, bleibenden Eindruck hinterlassen: offen und doch zurückhaltend, herzlich und freundlich und stets bemüht, die wenigen ausländischen Gäste willkommen zu heißen.

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 19.04.2020 um 19 Uhr. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTibe-Link.

 

Über Emil Bergmann

Ich bin in Bulgarien geboren und studierte zuerst Nachrichtentechnik an der UNI in Sofia-Bulgarien und später in Deutschland. Seit 1999 bin ich mit Hauser Exkursionen „verheiratet“ und verwirkliche meinen Traum im zweiten Beruf als Reiseleiter und Bergführer unterwegs zu sein. So wichtig für die Menschheit die Luft zum Atmen ist, ist für mich die Beziehung zu den Bergen, das Klettern und Bergsteigen. Diese sind ein Teil meiner Lebensphilosophie.

Als Bergsteiger habe ich zahlreiche extreme Routen in Eis und Fels weltweit gemacht, darunter die Eiger-Nordwand, El Capitan in USA und viele mehr. Als Autor des Buches „Eiger – Traum und Wirklichkeit“ beschrieb ich einen Teil meines Lebens als Bergsteiger. Ich spreche Russisch, Deutsch, Bulgarisch und Englisch und ich fühle mich zu Hause in den Regionen und Kulturkreisen im Kaukasus, den ehemaligen GUS Ländern, Iran und Osteuropa. Dennoch suche ich immer etwas Neues und Spannendes weltweit und ich liebe die Begegnungen mit den Einheimischen und das Gefühl ganz nah an deren Alltagsleben zu sein. Deren persönliche Geschichte, Kultur und Gebräuche faszinieren mich und ich nutze jede Möglichkeit dies mit der Gruppe zu erleben.

Die Welt und sich selbst zu entdecken, den Weg als Ziel zu setzen, miteinander die gemeinsamen Tage mit und voller Energie zu erleben ist eines meiner Ziele wenn ich Reisen leite. Respekt, Achtung, Engagement und Offenheit für die fremde Kultur, für die dort lebenden Menschen, die mit ihren jahrhundertealten Bräuchen verbunden sind, werden unsere wichtigsten Begleiter sein.