Videoaufzeichnung: Grönlands wilder Osten mit Ruth Zeller

9,99 

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 17.04.2020 um 19 Uhr. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTube-Link.

Die Kosten dieses Vortrages werden von Hauser Exkursionen übernommen. Die Erlöse gehen zu 100% in einen Mini-Fonds zur Unterstützung lokaler Partner, wie z.B. dem Roten Haus in Ostgrönland. Mit Ihrer Buchung unterstützen Sie den nachhaltigen Tourismus in Zeiten der Corona-Krise.

Spontan denkt man bei Grönland an Schnee und Eis. Dabei sind es dicke sattgrüne Moospolster, flauschiges Wollgras und orange-gelbe Flechten, die sich im Sommer entlang der Küsten ausbreiten. Die arktische Flora zeigt scheu ihre bunte Blütenpracht. Endlos lange Tage laden zu einsamen Wanderungen in wilder Natur ein und danach heißt es „fern sehen“: Einfach am Fjord sitzen und die Eisberge vorbeiziehen lassen, das magische Licht des Nordens aufsaugen und der Stille lauschen. In der Ferne glitzert der weiße Horizont – das mächtige Inlandeis. Und im Winter? Auf Skitouren und Schneeschuh-Wanderungen wird’s dann noch mal stiller, einsamer, mystischer. Wenn ein dicker Mantel aus Schnee und Eis, Land und Wasser zudeckt. Akzeptiert man die Launen der Natur, so ist eine Reise nach Grönland – sommers wie winters – Balsam für die Seele!

Während der Westen und Süden Grönlands touristisch intensiver besucht werden (z.B. durch Anbieter von Kreuzfahrten), wurde Ostgrönland erst vor ca. 25 Jahren erschlossen. Damals entwickelte Hauser Exkursionen (in Person von Inhaber Manfred Häupl) gemeinsam mit dem Grönland Visionär Robert Peroni eine neue Form des Erlebens in Ostgrönland, die die Inuit und Ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Die Inuit und Ihre Lebensweise sind integraler Bestandteil und leitender Bestandteil unserer Reisen. Die Natur wird als Ihr Lebensraum und ihre mystische Welt akzeptiert und wahrgenommen. Bis heute ist Hauser Exkursionen der wichtigste Veranstalter in Ostgrönland.

„Wer dieses Land einmal bereist hat, den lässt es nicht mehr los.“ – Robert Peroni

Ostgrönland ist wesentlich ursprünglicher und einsamer als der Westteil. Hinter dem kleinen Dörfchen Tasiilaq scheint die Zivilisation zu enden. Nur selten trifft man dort noch auf Menschen oder kleine Siedlungen, in denen die Jägerkultur lebendig ist. Schroffe Berge und Gipfel erheben sich über tiefblauen Fjorden, in denen Eisschollen und Eisberge treiben. Ostgrönland entdecken, heißt: Natur im Urzustand erleben.

Über Ruth:

Zu Fuß, mit dem Kanu oder auf Ski – Hauptsache draußen und unterwegs. Denn zu keiner Zeit erfahre ich das Leben so intensiv wie in der Natur, in den Bergen, in der Wildnis und überhaupt auf Reisen. Das Reisen und unterwegs sein ist für mich seit über 20 Jahren Lebenselixier und im Allgäu habe ich mein „Basislager“ in das ich immer wieder gerne zurückkomme.

In den rauen Landschaften des Nordens wie in Grönland, Island, Kanada und Alaska fühle ich mich besonders zu Hause. Die Weite, die Wildnis und der unendlich scheinende Horizont dieser Regionen sind ein Stück Heimat für mich geworden. Die Länder Mittel- und Südamerika faszinierte mich immer schon mit Ihrem Mix aus wunderbaren Landschaften und alten und neuen Kulturen.

Meine Ausbildungen und Erfahrungen als Touristikerin, Trainerin & Coach, DAV Fachübungsleiterin für Hochtouren und Bergwanderführerin bilden ein buntes, aber sich wunderbar ergänzendes Konglomerat und damit perfekte Grundlage für eine Arbeit, die mein Leben bereichert. Ich schätze mich glücklich dass ich dies alles in mein Leben integrieren kann und bei Hauser Exkursionen nicht nur für die Reiseleiterkoordination, Ausbildung und Fortbildung der Reiseleiter verantwortlich bin, sondern auch genügend Freiraum bleibt, selber Reisen zu leiten.

Denn eine besondere Freude ist es für mich mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein, Berge, Natur und Wildnis gemeinsam zu erleben. Als Ihre Reiseleiterin liegt mir viel daran Ihnen die Faszination eines fremden Landes und seiner Menschen näher zu bringen, aber auch diese „schönsten Wochen des Jahres“ zu einem besonderen Erlebnis zu machen an welches Sie sich immer gerne erinnern.

 

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 17.04.2020 um 19 Uhr. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTube-Link.

Die Kosten dieses Vortrages werden von Hauser Exkursionen übernommen. Die Erlöse gehen zu 100% in einen Mini-Fonds zur Unterstützung lokaler Partner, wie z.B. dem Roten Haus in Ostgrönland. Mit Ihrer Buchung unterstützen Sie den nachhaltigen Tourismus in Zeiten der Corona-Krise.