Videoaufzeichnung: Mera-Peak + Island Peak Faszinierend und einsam, Trekking und Bergsteigen für Alpinisten mit Stefan Heiligensetzer

9,99 

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 26.04.2020 um 18 Uhr. Dauer: ca. 75min. mit anschließender Fragerunde. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTube-Link.

Dieser Trek ist ein wirkliches Highlight in Nepal. Eine faszinierende Wanderung im Hinku-Valley, einem einsamen Tal des Khumbu-Gebiets bringt uns zu zwei Sechstausender-Gipfeln, deren Besteigung uns unglaubliche Panoramablicke auf den Hauptkamm des Himalaja bieten. Gleich fünf Achttausender sind vom Mera Peak mit seinen 6.461 m zu sehen, denn der Blick reicht vom Cho Oyu im Westen bis zum Kanchenjunga. Alpinistisch anspruchsvoll wird es bei der Überschreitung des vergletscherten Amphu Laptsa – Passes auf dem Weg zum Island Peak, der mit seinen 6.189 m direkt vor der Lhotse Wand und einen fantastischen Blick über die nördliche Khumburegion eröffnet.

Bilder und Geschichten von einer der wirklich anspruchsvollen Trekkingtouren in Nepal mit Besteigung zweier 6.000er. Besonderes Schmankerl: Bilder und Filmaufnahmen des berühmten buddhistischen Festivals “Mani Rimdu” im Kloster Tengboche.

Videoaufzeichnung des Live-Vortrages vom 26.04.2020 um 18 Uhr. Dauer: ca. 75min. mit anschließender Fragerunde. Sie erhalten nach der Buchung einen YouTube-Link.

Über Stefan:

Als gebürtigem Allgäuer wurde mir die Lust am Bergsteigen, Klettern und Skifahren praktisch in die Wiege gelegt. Die Lust am Reisen und an der Fotografie kam schon in jungen Jahren hinzu. Mit noch nicht einmal 16 Jahren – man brauchte damals in dem Alter noch eine Sondergenehmigung für einen Reisepass – ging es per Interrail nach England und Schottland – mit einer Spiegelreflex Olympus OM1 im Gepäck. Auch ein Studium der Informatik und eine Management Karriere in diesem Beruf konnten mich nicht davon abhalten, diese Leidenschaften weiter zu lieben und zu leben, wenn auch nicht immer so intensiv, wie ich mir das gewünscht hätte.

Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends habe ich mich dann entschieden, wieder mehr Fokus auf die Berge zu legen. Es folgten Führerqualifikationen für das Alpinklettern, Hochtouren, Steileisklettern und Skihochtouren. Seit vielen Jahren führe ich mit unverminderter Begeisterung und Leidenschaft anspruchsvolle Touren für Hauser Exkursionen im Himalaya, Kaukasus und Nordafrika und fotografiere professionell für mehrere Auftraggeber im alpinen Ambiente. Meine Lieblingsdestinationen sind unter anderem: Allgäu und die Alpen, Nepal, Pakistan, Tibet, Algerien, die Anden – und wieder zurück ins Allgäu.

Bin ich nicht in der Welt der Berge unterwegs, teile ich meine Erfahrungen als Führungskraft in der Industrie mit anderen Führungskräften, indem ich sie als Trainer und Coach auf ihrem oft nicht einfachen Weg begleite.

Ob auf Reisen oder als Trainer und Coach, es begeistert mich, mit Menschen gemeinsam intensiv zu erleben: Die Welt da draußen, die so sagenhaft vielfältig ist und die in unserem Inneren – sie ist ja nicht weniger vielfältig. Beides braucht seinen Raum, damit wir in unserer persönlichen Entwicklung nicht stehen bleiben. Die Art des Reisens, wie Hauser Exkursionen sie anbietet, schafft diesen Raum, um – und ich möchte hier auf den altbewährten Hauser Slogan zurückgreifen – die Welt und sich selbst zu erleben. Gemeinsam mit meinen Gästen neugierig sein und den Horizont erweitern, darauf freue ich mich bei jeder neuen Reise.